10 Fragen an Harris & Ford

Die beiden Österreicher sind aus der internationalen EDM-Szene längst nicht mehr wegzudenken. Mit über 400.000.000 Streams, dutzenden Charthits und Kollaborationen mit Künstlern wie Timmy Trumpet, Scooter oder Da Tweekaz haben sie sich weit über die Grenzen Europas hinaus einen Namen gemacht. In einem Interview haben wir nachgefragt, wie es dazu kam und was für dieses Jahr so ansteht.


1. Ihr zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten DJ Duos im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus. Was denkt ihr, was der ausschlaggebende Grund war, dass ihr diesen Sprung geschafft habt?

Wir haben 2010 mit dem gemeinsamen Musik produzieren als „Hobby“ begonnen. Ziemlich schnell konnten wir über Youtube große Reichweiten erzielen und die ersten überregionalen Bookings kamen. Es war ein Step by Step, wir sind ständig gewachsen und die Ziele sind immer größer geworden. Wir sind Beide sehr ehrgeizig. Wir haben uns immer gedacht, wenn andere das schaffen und andere das können, dann schaffen wir das auch. Und wir ergänzen uns als Team sehr gut. Jeder hat seine speziellen Stärken die wir in als H&F in einem Ganzen verbinden. Wir haben viel Zeit investiert und sind sehr dankbar, dass sich alles so entwickelt hat. Wir genießen es vor Menschen aufzutreten und haben eine irrsinnige Freude daran zu sehen wie Leute zu unseren Tracks feiern und Spaß haben.


2. Seid ihr vor euren Auftritten noch nervös? Habt ihr da mittlerweile ein Ritual?

Nervös nicht mehr so richtig, das verliert man mit der Zeit und dem Selbstvertrauen. Positiv aufgeregt würden wir es nennen :)


3. Wenn ihr nicht Chart-Stürmer wärt, welchen Beruf würdet ihr dann jetzt ausüben?

Patrick: Ich denke ich würde einen Beruf im Bereich Tontechnik ausüben.

Kevin: Sollte auf jedenfall ein Beruf sein, bei dem man sehr kreativ sein kann.


4. Wie würdet ihr euer gemeinsames Boot nennen, wenn ihr eines hättet?

Wellerman - Unser Remix von dem Track wurde die weltweit erfolgreichste Hardstyle Nummer bislang von dem alten Seemanslied. Spielen wir auch sehr gerne.


5. Auf welchen Auftritt freut ihr euch diesen Sommer besonders?

Ganz ehrlich, nach so einer langen Pause schätzt man jede Auftrittsmöglichkeit sehr. Es sind tolle, große Festivals dabei aber auch kleinere Clubshows.

Wir freuen uns auf alle Shows heuer.


6. Wenn ihr eine Sache auf der Welt verändern dürftet: Was wäre das?

Krieg abschaffen. Wenn man sich jetzt den Konflikt in der Ukraine ansieht denkt man sich einfach nur, für was genau müssen so viele Leute Leid erfahren.


7. Was ist das Verrückteste, was ein Fan jemals gemacht hat?

Einige Fans haben sich schon unser Logo tätowieren lassen. Es gibt vielleicht verrückteres, aber wenn man sich denkt, dass einige Leute unseren Künstlernamen lebenslang auf ihren Körper tätowiert haben ist das schon eine besonderes Gefühl.


8. Welchen Tipp gebt ihr einem Newcomer DJ?

Selbstbewusstsein ist wichtig, aber es braucht auch ein gesundes Maß an Selbstkritik. Man kann nur besser werden, wenn man seine Schwächen erkennt und daran arbeitet. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Unsere ersten Produktionen wurden von den großen Plattenfirmen auch abgelehnt. Teilweise bekamen wir nicht einmal eine Antwort. Heute ist alles anders. Die größten internationalen Dance Labels kommen zu uns und nicht wie früher umgekehrt. Man braucht Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und natürlich auch immer Glück.


9. Was ist das nutzloseste Talent von euch beiden?

Mhh. Kevin: Also ich ganz ausgesprochen gut pfeifen. haha. Aber das kann man jetzt auch nicht als nutzlos bezeichnen. Die ein oder andere bekannte Melodie von uns entstand so :)


10. Wenn ihr bis an das Ende der Karriere nur noch in einem Venue spielen dürftet, welches wäre es?

Ach, das wär doch ausgesprochen langweilig ;)



Hier findet ihr Harris & Ford auf Social Media:

https://www.facebook.com/HarrisAndFord

https://www.instagram.com/harris_and_ford

https://www.youtube.com/user/HarrisAndFordMusic

https://open.spotify.com/artist/4FDj6mh458K7m9Txwyj2rt

https://vm.tiktok.com/9Rqq8w/