Irische EDM-Künstler sprechen über die Bedeutung des Nachtlebens in der Kultur

Diese Woche kommen in der irischen Botschaft in Berlin mehrere irische DJs und Künstler der elektronischen Musik zusammen, um auf einem Panel über die Bedeutung der Clubkultur und der elektronischen Musik zu sprechen.


Die Podiumsdiskussion findet am 1. September statt. Zu Gast sind die prominenten internationalen Künstler Sunil Sharpe, Cormac und ELLLL, die über die elektronische Musikindustrie und deren Verankerung in der irischen Kultur sprechen werden.


Das irische Nachtleben hat einen großen Beitrag zur Wirtschaft des Landes geleistet, sichere Räume für marginalisierte Gemeinschaften geschaffen und eine Verbindung zwischen Irland und Deutschland hergestellt.


Sunil Sharpe sagte: "Regierungen sind im Allgemeinen sehr wählerisch, was als kulturell relevant gilt. Die Pandemie hat jedoch viele dazu gezwungen, Gemeinschaften wie der unseren mehr Gehör zu schenken und in vielen Fällen zu akzeptieren, dass Clubkultur und elektronische Musik ebenso gültige berufliche Ziele sind wie jede andere Kunstform."