RÜFÜS DU SOL gewinnen bei den GRAMMYs in der Kategorie 'Best Dance/Electronic Recording'

Das australische Elektronik-Trio RÜFÜS DU SOL hat bei den GRAMMY Awards 2022 in der Kategorie "Best Dance/Electronic Recording" mit seinem Track "Alive" gewonnen.


Sie setzten sich gegen Künstler wie Bonobo, James Blake und Tiësto durch und erlangten damit einen mehr als verdienten Sieg. Das Trio war 2020 bereits zweimal für einen GRAMMY Award nominiert, und zwar für ihr Album "Solace" und eine der Leadsingles aus diesem Album, "Underwater", in den Kategorien "Best Dance/Electronic Album" und "Best Dance Recording".


Alive" war die Leadsingle aus ihrem vierten Studioalbum Surrender", die in der gesamten Branche großen Anklang fand und von Künstlern wie Alison Wonderland, Gabriel & Dresden und Lane 8 regelmäßig in ihren Sets gespielt wurde - sogar Solomun gab eine atemberaubende Version zum Besten.


Jon George, James Hunt und Tyrone Lindqvist von RÜFÜS DU SOL wurden bei der Entgegennahme ihres Preises von Cassian und Jason Evigan, den Co-Produzenten von "Alive", auf die Bühne begleitet. Ihre Dankesrede bestand aus vielen Danksagungen, wobei Tyrones kleiner Sohn eine besondere Erwähnung erfuhr.


"Wir sind sprachlos. Es ist die höchste Auszeichnung... Ich glaube, das ist etwas, worüber wir über die Jahre hinweg als Band diskutiert haben und uns Karriereziele gesetzt haben. (Es ist) eine so ehrgeizige Sache und etwas, das wir nie erwartet hätten. Wir machen Musik für uns selbst, und 'Alive' war ein sehr persönlicher Song für uns. Ihn dann zu veröffentlichen, war etwas ganz Besonderes, weil er die Leute ansprach und wir ihn live aufführen konnten. Aber dann diese Auszeichnung dafür zu bekommen? Wir stehen immer noch unter Schock." - Jon George


"Wir sind jetzt seit 12 Jahren unterwegs, und es war wirklich cool, dass unser ganzes Team da war, um mit uns zu feiern. Ich gebe zu, dass es Tränen gab, aber es ist einfach cool, das aufzusaugen und dabei zu sein... sich gegenseitig anzuschauen und zu gratulieren." - Tyrone Lindqvist


Das Trio wird im Laufe des Jahres nach Australien zurückkehren, um zum ersten Mal seit der Covid-19-Pandemie wieder in der Heimat aufzutreten.


"(Wir könnten nicht aufgeregter sein), zurückzukommen und neue Musik für alle zu spielen, die so geduldig gewartet haben. Wir vermissen jeden in Australien, es war wirklich schwer, die letzten zwei Jahre weg zu sein. Vielen Dank für all die Liebe und Unterstützung." - James Hunt